JUNI 2024

+++ Selbstpflückfeld geöffnet +++

Am Mittwoch, den 19.06.2024 ist das Selbstpflückfeld wieder geöffnet. Wir sind ab 8 Uhr am Feld. Bitte die regulären Öffnungszeiten beachten. Die Erdbeeren konnten wieder gut nachreifen, sodass sich größere Mengen einfach und schnell pflücken lassen.

Öffnungszeiten 2024:

Montag – Freitag:

8:00 Uhr – 12:00 Uhr

16:00 Uhr – 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag:

08:00 Uhr – 18:00 Uhr

+++++ Bitte beachten: Bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen, schauen Sie bitte auf die Website oder rufen Sie uns gerne an. Die Öffnungszeiten können bei schlechtem Wetter abweichen, sowie wenn alle reifen Erdbeeren gepflückt sind. Das Feld wird in solchen Fällen vorübergehend geschlossen. Dies geben wir immer auf Facebook, Instagram und der Website bekannt. +++++

Bei Fragen sind wir unter der 0151/25868967 zu erreichen. Außerdem könnt ihr uns via WhatsApp, Facebook und Instagram schreiben.

Ob für Marmelade, Kuchen oder einfach so … 

Wir haben Sorten nach dem wichtigsten
Kriterium ausgewählt: dem Geschmack.

Nutzen Sie unser Erdbeerfeld als ideales
Ausflugsziel für Familien, probieren am Feld
ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre Familie Klein

Die Erdbeerfelder

So finden Sie zu unseren Erdbeeren:

Von Fulda/Lauterbach kommend:
Das Feld liegt direkt an der B 254, von Lauterbach aus kommend in Richtung Alsfeld direkt hinter Altenburg auf der linken Seite.

Von Schwalmstadt kommend: Über die B 254 vorbei an Schrecksbach und Eudorf, über die Hartmannkreuzung in Alsfeld, kommen Sie direkt an unserem Feld vorbei. Hinter dem Kreisel Elpersweide (Raiffeisen Agrartechnik) sehen Sie auf der rechten Seite schon unser Feld. 

Von Bad Hersfeld kommend: Über die B 62 durch Lingelbach und Eifa, in Alsfeld angekommen an der Hartmannkreuzung links Richtung Lauterbach (B 254). Das Feld liegt dann vor Altenburg auf der rechten Seite.

Von Marburg kommend: Sie kommen über die Deutsche Märchenstraße (B 62) in Alsfeld an. Dort biegen Sie in Alsfeld links ab auf die Schellengasse (B 62 weiter folgen) und fahren bis zur Hartmannkreuzung. Dort rechts abbiegen Richtung Lauterbach/Fulda (B 254). Das Feld liegt dann vor Altenburg auf der rechten Seite.

Von der A5 kommend (Gießen, Bad Hersfeld usw.): Abfahren an der Abfahrt Alsfeld Ost. An der Abfahrt links abbiegen auf die B 62 Richtung Alsfeld. An der Hartmannkreuzung links Richtung Lauterbach/Fulda (B 254). Das Feld liegt dann vor Altenburg auf der rechten Seite.

Wissenswertes

Sorten

Daroyal
Die Sorte Daroyal wurde in Frankreich aus der Sorte Elsanta und Parker gekreuzt.
Sie ist unsere früheste Sorte mit einer roten bis dunkelroten Frucht, sowie einem süßlichen Geschmack.

Deluxe
Die Sorte Deluxe zeichnet sich durch ihren aufrechten Wuchs und ihre langen Blütenstiele aus. Glänzend große, rundliche Früchte – guter Geschmack und ein hoher Anteil Klasse 1 Früchte. Sie reift etwa ein bis zwei Tage vor Sonata.

Sonata
Diese Erdbeersorte ist eine erfolgreiche Kreuzung aus den Sorten Elsanta und Polka. Mittelrote, glänzende, uniforme, rundliche Früchte, sowie guter Geschmack und gute Haltbarkeit zeichnen diese Sorte aus.
Das alles sind Gründe, die die Erdbeere Sonata zu einem beliebten Klassiker auf unserem Erdbeerfeld macht.

Senga Sengana
Diese Sorte ist sehr bekannt und beliebt bei unseren Kunden. Mittelgroße, dunkelrote Früchte mit rotem Fruchtfleisch, sehr süß und aromatisch, aber weich. 
Dadurch ist sie sehr gut geeignet zur Marmeladen- und Saftproduktion. Die Reifezeit beginnt etwa 4 bis 6 Tage nach Sonata.

Symphony
Die früheste unserer späten Sorten hat mittelgroße, gleichmäßige Früchte, mit säuerlichem Geschmack, gute Haltbarkeit und zeichnet sich durch ihre auffälligen Nüsschen aus. Durch den relativ hohen Säuregehalt, schmecken sie besonders fruchtig.

Florence
Eine späte Sorte mit rot bis dunkelroten, großen Früchten mit besonders fruchtigem Geschmack. Optisch wie auch geschmacklich unser Geheimtipp.
Die Reifezeit beginnt etwa 7 bis 10 Tage nach Sonata.

Malwina
Sie ist unsere neueste und späteste Sorte im Anbau. Die Reifezeit beginnt etwa 18 bis 22 Tage nach Sonata und macht den Abschluss unserer Erdbeerernte.
Dunkelrote, große Früchte und ein leicht säuerlicher Geschmack zeichnen diese Sorte aus.

Nützlingsförderung

Wir arbeiten mit und für die Umwelt

Neben unseren Erdbeerfeldern legen wir Blühstreifen und Nistmöglichkeiten für Wildbienen und Insekten aller Art an.
Während der Blüte setzen wir die Rote Mauerbiene (Osmia bicornis = rufa ssp. globosa) ein. Sie fliegt von Anfang/Mitte April bis Ende Mai und ist ein sehr guter Bestäuber von Erdbeeren.
Des Weiteren verzichten wir auf jegliche Fungizidbehandlung bei unseren Erdbeeren, nicht zuletzt um die Nützlinge und unsere Umwelt zu schonen. Dafür nehmen wir einen höheren Krankheitsdruck der Pflanzen gerne in Kauf. 

Wir sind …

… ein kleiner Familienbetrieb aus Alsfeld-Altenburg.
Unser Hof liegt mitten im Dorf und wird schon lange
im Nebenerwerb geführt.

Seit 2019 bauen wir Erdbeeren
zum Selbstpflücken an.